Einschneiden unter den Achseln. BH noch zu retten?

Du suchst nach T-Shirt-BHs oder einer Corsage fürs Abendkleid? Du möchtest einen Push Up oder den perfekten Sport-BH? Hier gibt's die Infos. (Individuelle Anfragen wie "Suche Plunge in 36G" bitte bei den Kurzen Fragen einstellen.)

Einschneiden unter den Achseln. BH noch zu retten?

Beitragvon supernana » 4 April 2014, 10:16

Hallo an alle.
Dank der netten Beratung hier, habe ich glaub ich endlich die richtige BH Größe gefunden und auch welche Form am besten passt. Aufgrund der vielen nützlichen Beiträge hier, habe ich mich aufgrund meiner Breitbrust für einen Cleo Juna als Einstiegsmodell entschieden und extra schon eine Nr größer bestellt (also 36DD) weil die Cups klein ausfallen sollen. Nun ist das gute Stück angekommen und ich muss sagen: Vom Cup her hatte ich noch nie einen passenderen BH!!! Ich würde mir grds etwas mehr Push-Effekt wünschen aber das ist echt Kleinkram. Ich hab nur nach ein paar Stunden tragen festgestellt, dass ich auf einer Seite Schmerzen an der Achsel bekomme durch einschneiden des Randes bzw des Trägers (und zwar an der Seite an der die Brust deutlich kleiner ist). Ich bin echt hin und her gerissen weil der BH wirklich sonst super ist. Allerdings kann ich auch die Träger nicht weiterstellen weil dieses Modell nicht voll regulierbar ist und ich schon die längste Einstellung gewählt habe
Hat jemand vll ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir helfen bzw ein entsprechend anderes Modell empfehlen? In den bekannte Kaufhäusern mit großen Wäscheabteilungen hab ich mich schon durchgewühlt und bin fast verzweifelt.
Vielen lieben Dank schonmal
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 36D • EU 80D
Alte BH-Größe: 80B
UBU: 80 • 86 cm
BU: 98 • 96 • 100 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 20
Registriert: 24.03.2014
Danke: 0 • 0
 

Re: Einschneiden unter den Achseln. BH noch zu retten?

Beitragvon linali » 4 April 2014, 13:43

Das was du beschreibst, klingt nach dem berühmt-berüchtigten Seitenproblem.
Soweit ich weiß, kann man da nicht viel machen, außer nach Modellen suchen, die weniger Seitenproblem verursachen.

Der Wiki-Eintrag ist schonmal ein erster Anhaltspunkt. Ansonsten gibt's hier im Forum einige Userinnen, die das Problem auch haben und dir evtl. weiterhelfen können, welche BHs in deinem Größenbereich passen könnten.

*Thread hochschubs*
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30E/32DD • EU 70F
Alte BH-Größe: 70B, 75B, 80A
 
Beiträge: 1415
Registriert: 22.03.2013
Danke: 97230
 
BH-log

Re: Einschneiden unter den Achseln. BH noch zu retten?

Beitragvon Aletris » 4 April 2014, 14:34

Das Problem mit dem Seitenproblem habe ich sehr regelmäßig und kann daher ein trauriges Lied davon singen. Man kann da leider wirklich nicht viel machen, außer, ein anderes Modell kaufen - leider trägt es sich nicht ein. Ein paar Frauen mit größerem Schneidertalent haben es geschafft, die Träger am Cup von außen nach weiter innen zu setzen. Dafür muss man allerdings große Erfahrung als Hobbyschneiderin haben, außerdem kann es immer passieren, dass das Körbchen sich verformt, wenn der Zug woanders sitzt als geplant. Daher ist - wenn man nicht große Schneidererfahrung hat - es besser, die BHs passend und ohne Seitenproblem zu kaufen. Du willst dich in den neuen BHs ja schließlich wohlfühlen.

- Dem Cleo Juna vom Körbchenschnitt ähnlich sind die gepaddeten Modelle von Freya (und zwar die, wo im Cup nur Senkrechtnähte sichtbar sind und oben am Cuprand nur eine kleine Borte angenäht ist). Ein Beispiel dafür ist der Freya Patsy. Diese Modelle machen seltener Seitenprobleme, als der Cleo Juna, und haben einen ähnlichen Körbchenschnitt (breite Bügel, eher flache Körbchen). Die Träger sind aber ein wenig weiter seitlich angebracht.

- Du könntest auch mal bei der Marke Un:usual schauen. Diese BHs sind im Körbchen ebenfalls eher flach und breit geschnitten, so dass sie dem Cleo Juna ebenfalls ähneln und dir gut passen könnten. Un:Ususal ist eine Tochtermarke von Felina, man bekommt sie in Deutschland in vielen Kaufhäusern (z. B. Kaufhof). Manche Frauen haben auch gute Erfahrungen mit einigen BHs der Marke Esprit gemacht, die ebenfalls oft flache und breite Körbchen schneidert. Bei beiden Marken bin ich mir allerdings nicht sicher, wie es da mit der Seitenproblem-Tendenz aussieht, das müsstest du ausprobieren.
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 34DD/E; 32F; 36DD • EU 75F (EU-Schnitte aber unpassend)
UBU: 72 • 80 cm
BU: 97 • 96,5 • 103,5 cm
 
Beiträge: 8065
Registriert: 12.04.2011
Danke: 4001183
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Einschneiden unter den Achseln. BH noch zu retten?

Beitragvon supernana » 4 April 2014, 15:54

Vielen lieben Dank für die hilfreichen Tipps!!!! Es ist halt so ärgerlich das alle Cleo Modelle so super vom Cup her passen (selbst ungepadded passt mir D sensationell obwohl ich mich vorher ohne Push-Up nicht aus dem Haus getraut habe). Beim Modell Darcy dagegen geht es von der Seite her dafür drückt der Steg total und ich bekomme richtig tiefe Abdrücke.

Dann werde ich mich mal bei Freya umschauen und bei den genannten Marken. Esprit hab ich schon mal probiert, die haben nicht so gut gepasst, aber vielleicht muss ich mich mal genauer nach einem speziellen Modell erkundigen. Genau wie Ck, hat auch nen guten Eindruck gemacht aber teilweise viel zu stark gepadded.


Die Suche geht also weiter. Naja gegen die zehn Jahre komplett falschen BH ist das ja eigentlich nichts ;)
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 36D • EU 80D
Alte BH-Größe: 80B
UBU: 80 • 86 cm
BU: 98 • 96 • 100 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 20
Registriert: 24.03.2014
Danke: 0 • 0
 

Re: Einschneiden unter den Achseln. BH noch zu retten?

Beitragvon headology » 4 April 2014, 16:20

Wenn du denkst, daß es an der Trägerlänge liegen könnte, kannst du natürlich auch den Träger ein wenig verlängern. (Ein bißchen auslassen kann man die meistens noch und auch eine Verlängerung oder ein Austausch sollte relativ einfach möglich sein.)
Follow the tiger rabbit to ★ drueber & drunter
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 32J • EU 
Alte BH-Größe: 36FF
UBU: 75 • 83 cm
BU: 109 • 111 • 118 cm
 
Beiträge: 10459
Registriert: 29.04.2009
Danke: 7591816
 

Re: Einschneiden unter den Achseln. BH noch zu retten?

Beitragvon funky_vaark » 4 April 2014, 16:27

Wenn der Steg drückt, hilft es meist, ein Wattepad unterzulegen oder, wenn das nicht reicht, die Bügel am Steg etwas vom Körper wegzubiegen.
* Wissen ist Nacht * - Prof. Dr. Abdul Nachtigaller
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30DD/E • EU EM: 70DD
Alte BH-Größe: 70C (edc)
UBU: 69 • 75 cm
BU: 91 • 92 • 95 cm
 
Beiträge: 4918
Registriert: 13.03.2013
Danke: 210237
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Einschneiden unter den Achseln. BH noch zu retten?

Beitragvon supernana » 5 April 2014, 17:20

Also ich hab mich entschieden alle Cleo zurückzuschicken. Meiner Meinung nach nützt es ja nix weiter Kompromisse einzugehen, dafür hab ich zu lange schon falsche Bhs getragen. Von Un Usual haben mir die Modelle die ich bei Karstadt. finden konnte leider nicht gepasst. Dafür war ich heute bei Hunkemöller und C&A und bin tatsächlich fündig geworden!!!

Ich habe alle Tipps die ich hier bekommen habe beherzigt und gezielt nach entsprechenden Modellen gesucht und was soll ich sagen. Ich bin noch nie so happy aus ner Umkleide gekommen, wenn ich nach Bhs gesucht habe *freu*
Vielleicht brauch ich auch gar nicht so flache Cups wie ich zunächst befürchtet habe. Ich hab jetzt vier ganz gute Alltags-Bhs gefunden, die angenehm sitzen und ne schöne Brustform machen. Jetzt geht die Suche weiter nach einem Bh für ein Kleid mit tieferem Ausschnitt der die Brüste weiter zusammenbringt. Aber das kann ich jetzt wirklich entspannt angehen *ja*

Danke nochmal an alle.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 36D • EU 80D
Alte BH-Größe: 80B
UBU: 80 • 86 cm
BU: 98 • 96 • 100 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 20
Registriert: 24.03.2014
Danke: 0 • 0
 

Re: Einschneiden unter den Achseln. BH noch zu retten?

Beitragvon headology » 5 April 2014, 17:27

Okay, ich bin jetzt davon ausgegangen, daß es erst mal nur um den Juna geht und ob da noch was zu machen ist - der ist ja schon in deinem Besitz. Daß man BHs bei denen die Probleme schon beim Probieren auftauchen natürlich nicht behalten sollte, steht ja außer Frage. :)

Klasse daß es beim Einkaufen geklappt hat. Was ist es denn geworden, wenn ich fragen darf? :D
Follow the tiger rabbit to ★ drueber & drunter
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 32J • EU 
Alte BH-Größe: 36FF
UBU: 75 • 83 cm
BU: 109 • 111 • 118 cm
 
Beiträge: 10459
Registriert: 29.04.2009
Danke: 7591816
 

Re: Einschneiden unter den Achseln. BH noch zu retten?

Beitragvon supernana » 5 April 2014, 18:54

klaro darf man fragen ;) bei hunkemöller ist es der Maya BP in 80E geworden (weiße spitze gepadded). Der BH von C&A hat irgendwie keinen richtigen Modellnamen. Sieht dem von Hunkemöller aber sehr ähnlich nur in blau. Hab ihn sogar im Onlineshop gefunden:

http://www.hunkemoller.de/de_de/demi-vo ... 551-1.html

Ich hatte verschiedene Cleo Modelle über Asos bestellt und auch gerne behalten, wenn es nicht die besagten. Schwierigkeiten gegeben hätte. Da ich aber schon länger jetzt auf der Suche war und diese noch verhältnismäßig am besten gepasst haben, war ich echt versucht sie zu behalten. Aber zum Glück. wurde ich nun anderweitig fündig, sodass ich es verschmerzen kann sie zurückzuschicken. Ich muss aber auch sagen das meine Hauptschwierigkeiten bei der Suche wohl am richtigen Anziehen gelegen haben. Was das für einen Unterschied macht ist fast unglaublich. Ich hab so ein bisschen die Hoffnung, dass bei mir aucheine "Brustmigration" stattfindet und es mir vielleicht etwas leichter fällt alles ins "Körbchen" zu bringen. :D
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 36D • EU 80D
Alte BH-Größe: 80B
UBU: 80 • 86 cm
BU: 98 • 96 • 100 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 20
Registriert: 24.03.2014
Danke: 0 • 0
 

Zurück zu BHs für verschiedene Bedürfnisse