Die Fauve-Halfcups

Die Fauve-Halfcups

Beitragvon Lilli-Marleen » 1 November 2013, 16:44

Ich glaube, es gibt dringenden Bedarf für einen Thread zu den Fauve-Halfcups, von denen einige sehr ähnlich ausfallen, andere aber auch wieder ganz unterschiedlich.
Ich setze hier mal ein paar Links, zu Beiträgen, in denen das Thema behandelt wird, vielleicht könnte eine Mod, die ja sogar hierherverschieben, rüberkopieren? Danke!
viewtopic.php?f=41&t=57#p146300
viewtopic.php?f=41&t=57#p357401
viewtopic.php?f=41&t=57&start=30#p364269
viewtopic.php?f=41&t=57&start=30#p381447
viewtopic.php?f=41&t=57&start=30#p428768 (und die darauf antwortenden Beiträge)
http://busenfreundinnen.net/viewtopic.p ... en#p414719
http://busenfreundinnen.net/viewtopic.p ... 31#p441115 (und die Antworten)
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 34 DD(/E) /36D(/DD) • EU 75E
Alte BH-Größe: 85B
UBU: 77 • 85 cm
BU: 99 • 96 • 104 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 1470
Registriert: 13.03.2012
Danke: 98160
 
Erstberatung

Re: Die Fauve-Halfcups

Beitragvon omega6 » 23 November 2013, 18:58

Elfe hat geschrieben:Ich möchte mal meine generellen Erfahrungen mit Fauve Halfcups da lassen:
Der Merissa paßt mir in gekürztem 30D (meiner üblichen Kreuzgröße) perfekt und ist sowieso einer der am besten passenden BHs..
Der Celine fällt etwas zu groß aus.
Alle übrigen von mir probierten Fauve Halfcups fallen sehr groß aus: Lucia, Emmanuelle und Carlotta.

Außerdem sind die BHs sehr breitbügelig.
Vor allem beim passenden Körbchen vom Merissa kann ich das gut beurteilen - das ist wirklich flach und breit geschnitten in 30D. Die Bügel sind mir sogar etwas zu breit.
Beim Celine ist mir das Körbchen etwas zu groß, die Bügel sind hier deutlich zu breit.
Bei den anderen Halfcups sind die Körbchen so sehr zu groß gewesen, daß ich die Bügelbreite nicht angemessen einschätzen kann.
"Heut mach ich mir kein Abendbrot, heut mach ich mir Gedanken." - Wolfgang Neuss Bild

Right where it belongs...
Meine aktuelle Flohmarktangebote
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 30FF/30G • EU 
Alte BH-Größe: 75E
UBU: 68 • 74 cm
BU: 94 • • 99 cm
 
Beiträge: 10824
Registriert: 11.03.2009
Wohnort: Nürnberg
Danke: 1779835
 
BH-log
Steckbrief

Re: Die Fauve-Halfcups

Beitragvon omega6 » 23 November 2013, 18:59

Lilli-Marleen hat geschrieben:Nachdem der Fauve Bethany Halfcup und der Merissa Halfcup so toll an mir saßen, ist mein Interesse für diese Marke erwacht. Ich habe jetzt eine kleine Testreihe veranstaltet und will mal versuchen, die mit den etwas verstreuten schon vorhandenen Erkenntnissen zusammenzutragen.
Probiert habe ich:
Emmanuelle Padded Halfcup bronze 34DD
Aurelia Halfcup fuchsia 34DD
Dali Halfcup verde 34DD
Mia Padded Plunge schwarz 34DD
Isobel Padded Plunge aubergine 34DD.

Außerdem den Aurelia Balcony violet 32E und den Dali verde Balcony 34DD.

Mein Eindruck ist: die fallen schon sehr verschieden aus, es scheint aber auch Verwandtschaften zu geben. Vielleicht könnte man ja versuchen, wie bei den Cleos und Freyas auch Familien zu bilden?

Ich fange mal mit den Halfcups an. Sehr ähnlich sind sich Bethany und Merissa, wenn auch Bethany ein ganzes Stück größer ausfällt als Merissa (Bügel breiter, Cup höher und tiefer). Für mich ist Merissa in TL ideal, Bethany in HL. Beide sind ganz dünn gepaddet, das Padding ist sehr weich und verformbar, und sie formen (jedenfalls bei mir) schön rund, pushen ganz gut, bringen die Brüste nach vorn, aber drängen sie nicht sehr in die Mitte. Bethany läßt etwas mehr Volumen am Steg zu als Merissa, das mag aber auch damit zusammenhängen, daß er insgesamt größer ausfällt. Da ich in den Markenthreads immer wieder gelesen habe, daß Merissa (und auch andere) ausfallen wie India, wüde ich vorschlagen, diese Halfcups in der Familie India zusammenzufassen. Von den Bildern her würden für mich auch Carlotta und aktuell Marla dazugehören, aber das müßte natürlich überprüft werden. Carlotta soll Elfe zufolge, der der Merissa gepaßt hat, sehr groß ausfallen.


Familienähnlichkeiten sehe ich außerdem zwischen Isobel und Mia. Beide haben sehr breite Bügel (15 cm in 34DD findet man extrem selten) und sind sehr flach geschnitten, mir deutlich zu flach. (Ich denke mal, daß ich schon flache Körbchen brauche, aber nicht sehr flache). Liritha, der Bethany, Aurelia, Lucia und Alissa zu schmal waren, kommt mit Isobel klar. Isobel scheint relativ bekannt zu sein, deshalb könnte man die Familie wohl [b]Familie Isobel[/b] taufen. Sie unterscheidet sich von den anderen Fauve-Halfcups auch dadurch, daß sie nur eine Senkrechtnaht hat und nicht zwei (und offiziell Plunge heißt, obwohl das hier keinem so recht einleuchtet). Auch Nicole heißt Padded Plunge, habe ich aber nicht ausprobiert.

Familie Aurelia:
Ganz eng verwandt sind meiner Ansicht nach auch Aurelia und Dali, wobei Aurelia fuchsia wieder deutlich größer ausfällt als Dali verde. Sie haben schmalere Bügel als alle anderen, wobei 13cm Bügelbreite in 34DD immer noch mindestens mittelbreit ist, und der Steg auch immer noch breiter als Masquerade. Trotzdem schreibt z. B. Aletris, daß sie mit dem Aurelia HC ganz gut zurechtkam, obwohl sie schmale Bügel braucht. Ich denke, daß das damit zusammenhängt, daß Aurelia und Dali unter den Armen und unten sehr, sehr flach geschnitten sind. Sie bringen die Brüste daher sehr in die Mitte, nach oben (bzw. liegen halt einfach an, wenn außen kein Volumen mehr vorhanden ist). Beide sind sehr offen oben und dort auch noch tiefer als an dem BW-Punkt, an dem man die Tiefe mißt. Bei mir stehen sie daher ordentlich ab. Ich könnte mir aber vorstellen, daß sie bei Frauen mit viel Volumen oben gut funktionieren bzw. daß Frauen, die mit schmaleren Bügel klarkommen, auch eine Cupgröße runtergehen können. Ebenfalls ähnlich geschnitten ist Emmanuelle, wenn auch etwas breiter in den Bügeln und an den Cuprändern geschlossener - den fülle ich rechts gut aus und links fast. Das Design ist allerdings ganz anders und das ziemlich dicke Padding auch. Wenn Aurelia und Dali Schwestern sind, dann Emmanuelle vielleicht eine Cousine.

Soweit meine eigenen Erfahrungen. Was habe ich hier im Forum noch gefunden? Vor allem der Breite Bügel - flache Körbchenthread gibt einiges her:

Aletris hat geschrieben:Ich habe ja eine schmale Brustbasis, aber möglicherweise kann ich trotzdem etwas beitragen. Mit breitbügeligen BHs komme ich nämlich entsprechend schlecht zurecht - je breiter, desto schlechter.

Der Fauve Lucia HC funktioniert bei mir recht gut (auch wenn die Bügel für mich noch ein ganzes Ende schmaler sein könnten). Das gleiche gilt für den Fauve Aurelia HC, wie auch für den Fauve Evangeline HC. Daher glaube ich, dass diese drei für ausgeprägte Breitbrüste eher nicht so geeignet sind.

Andererseits: Den Fauve Isobel HC fand ich für mich sehr grenzwertig, mit dem Fauve Celine HC bin ich auch nicht gut zurechtgekommen. Der Messwertvergleich oben bestätigt das ja recht eindrucksvoll (zumindest für den Isobel).


Irgendwo habe ich gelesen (finde es jetzt aber nicht), daß Lucia am schmalsten und tiefsten sein soll, Isobel am breitesten und flachsten. Wäre jetzt interessant zu wissen, ob Aurelia wie Lucia ausfällt, oder doch etwas flacher ist. Nach Lirithas Messungen wäre das in 30 D und 30DD unterschiedlich
Liritha hat geschrieben:
30D(Model-Bügelbreite-Körbchentiefe)
  • Lucia - 11 - 18
  • Aurelia - 11 - 18
  • Bethany - 11 - 19
  • Isobel - 12 - 16

30DD(Model-Bügelbreite-Körbchentiefe)
  • Lucia - 11,5 - 20
  • Aurelia - 11,5 - 19
  • Bethany - 11,5 - 20
  • Alissa - 11,5 -18
  • Isobel - 13 - 17

Der große Unterschied zum Isobel ist leicht ersichtlich. Zusätzlich hat Isobel eher weiche Bügel und ein strammeres Band, wodurch sie sich möglicherweise noch verziehen.
Die anderen haben (glaube ich) alle identische Bügel und sind nicht gar so weich. Auch die Bänder haben nicht gar so eine Spannkraft wie der von Isobel.
Generell sind Lucia,Aurelia, Alissa und Bethany eher offen geschnitten (sehr offen).
Alissa ist übrigens (wie man auch sieht), der der am wenigsten Abstand.


Bei mir ist allerdings Bethany (pistacchio) einen halben Zentimeter breiter als Aurelia, und immer noch 2 mm breiter als Merissa und Emmanuelle, und fühlt sich auch am breitesten an.

Einigkeit scheint allgemein über folgende Reihenfolge zu herrschen:

Lucia - Familie Aurelia - Familie India - Familie Isobel.

Hagane schlägt den Celine als Diagnoseinstrument für die Ausprägung der Breitbrust vor:
Hagane hat geschrieben:Falls du ein Diagnosemodell suchst, ist z. B. Fauve Celine echt gut weil er ziemlich in der Mitte liegt meiner Meinung nach.
Wenn der auch zu schmal ist ist die Dame ne ausgeprägte Breibrust und das Sortiment schränkt sich dann leider extrem ein..


Ich ärgere mich ziemlich, daß ich den Celine nicht mitbestellt habe. Der war zwar nicht in 34DD verfügbar, aber immerhin in 36D, das hätte vielleicht doch weitergeholfen.
Rocknina hat den roten in 32E ausgemessen und kommt auf Breite eines Bügels: 13cm, Tiefe des Körbchens:
22,5cm. Damit wäre in den Bügeln so breit wie die Familie Aurelia, aber flacher in den Körbchen, und etwas schmaler als die Familie India, aber von der Tiefe zwischen Merissa und Bethany.
Da ja aber solche Messungen bei verschiedenen Personen leicht mal um ein paar Millimeter variieren, wären da Vergleichserfahrungen sicher gut. Laut Elfe sind die Bügel beim Celine (welche Farbe?) breiter als beim Merissa oliv. Vielleicht wäre Celine der Familie India doch sehr ähnlich?


Zu den "Plunge Balconys":
Da habe ich nur zwei probiert: Aurelia violet und Dali verde. Wie bei den Halfcups halte ich auch diese für ziemlich schnittgleich mit leichten Variationen in der Größe (könnte aber auch darin liegen, daß ich Kreuzgrößen probiert habe). Zu meiner Überraschung haben sich diese Balconys als breitbrusttauglich entpuppt. Sie haben sehr flach verlaufende Bügel mit dieser Häkchenform, die man von den Masquerade-Halfcups kennt. Bei mir sitzen sie daher besser als die Cleo Balconettes George, Frances und Brooke. Sie sind eine Spur tiefer, würde ich sagen, dafür gibt's keien Gefahr von Incupbrötchen. Der Stoff ist schön glatt an der Innenseite und fest. So wird auch die übliche George-Falte vermieden, denn zumindest links habe auch hier das Problem von etwas zuviel Stoff im Obercup.
"Heut mach ich mir kein Abendbrot, heut mach ich mir Gedanken." - Wolfgang Neuss Bild

Right where it belongs...
Meine aktuelle Flohmarktangebote
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 30FF/30G • EU 
Alte BH-Größe: 75E
UBU: 68 • 74 cm
BU: 94 • • 99 cm
 
Beiträge: 10824
Registriert: 11.03.2009
Wohnort: Nürnberg
Danke: 1779835
 
BH-log
Steckbrief

Re: Die Fauve-Halfcups

Beitragvon omega6 » 23 November 2013, 18:59

Lilli-Marleen hat geschrieben:Eine Ergänzung zu dem Versuch, Familien zu bilden: In der Galerie habe ich folgende Einschätzung zum Fauve Annalise Padded Halfcup gefunden:
omega6 hat geschrieben:Bügelbreite: Wie bei den Fauve Half-Cups, eher breitbügelig, ich würde sie mit den Masquerades gleichsetzen.
Körbchentiefe: Gleich wie bei den früheren Merissa, India und Carlotta Half-Cups, vom Gesamteindruck kommt aber dem neuen Veronique Half-Cup am ähnlichsten. Die Schale erscheint mir etwas steifer (wenn auch nur minimal) als bei den früheren Modellen, angezogen merkt man aber davon nicht viel.

Die Höschen fallen riesig aus (auch wie von Fauve gewohnt). Ich werde mal nachher ein paar Fotos ins Markenthread stellen, dort kann man sehen, wie groß die Shorts ausfallen. Das fotografierte Exemplar war Größe M, passt aber m.M.n. bei einer Kleidergröße 42-44 bequem.


Ich persönlich finde die Fauves übrigens breitbügeliger als die Masquerades, weil der Steg breiter ist.

JoeHell hat Aurelia, Celina und Alissa probiert:
Zum Celine (der super sitzt):
JoeHell hat geschrieben:Die Bügel sind eben sehr, sehr breit und die Körbchen eher flach geschnitten, damit kommen nicht alle Frauen zurecht. Vor allem bei einer schmalen Brustbasis stelle ich mir den Halt in diesem Modell sehr bescheiden vor.


JoeHell hat geschrieben:Der Aurelia ist etwas höher geschnitten als der Celine, sitzt aber trotzdem gut.


Umkehrschluß: Wenn der Celine weniger hoch geschnitten ist, könnte er auch Frauen passen, die mit Aurelia nicht zurechtkommen.

JoeHell hat geschrieben:Der Alissa sitzt meiner Meinung nach nicht so gut wie Celine und Aurelia, aber noch gut genug, um ihn zu behalten für den Preis, den ich dafür bezahlt habe. Der Rand knickt hier etwas stärker nach innen als bei den beiden anderen Modellen. Das UBB ist nicht allzu straff, aber auch nicht viel länger als das der beiden Modelle in 32G. Der BH trägt sich angenehm. Ohne Oberteil sieht er auf den Fotos aus als würde er nicht wirklich formen *kopfkratz* In Real ist er aber wirklich okay. Der Halt ist ebenfalls in Ordnung. Diese kleine Delle an der Stelle, an der die Längsnaht ist und an der der Cuprand nach innen geht, hatte ich zu Beginn beim Maia auch. Dort ist sie nach ein paar Mal anziehen verschwunden, deshalb hoffe ich, dass sich dieses Modell auch "einträgt".

In der Diskussion wurde noch beobachtet, daß das Modell plungiger geschnitten ist.
"Heut mach ich mir kein Abendbrot, heut mach ich mir Gedanken." - Wolfgang Neuss Bild

Right where it belongs...
Meine aktuelle Flohmarktangebote
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 30FF/30G • EU 
Alte BH-Größe: 75E
UBU: 68 • 74 cm
BU: 94 • • 99 cm
 
Beiträge: 10824
Registriert: 11.03.2009
Wohnort: Nürnberg
Danke: 1779835
 
BH-log
Steckbrief

Re: Die Fauve-Halfcups

Beitragvon omega6 » 23 November 2013, 19:00

Lilli-Marleen hat geschrieben:
Lilli-Marleen hat geschrieben:Irgendwo habe ich gelesen (finde es jetzt aber nicht), daß Lucia am schmalsten und tiefsten sein soll, Isobel am breitesten und flachsten. Wäre jetzt interessant zu wissen, ob Aurelia wie Lucia ausfällt, oder doch etwas flacher ist.


Nach eigenen Erfahrungen kann ich sagen, daß der braune Lucia in 34DD breitere Bügel und flachere Körbchen hat als Aurelia und Dalì. Ich würde ihn durchaus als schnittähnlich zu Merissa sehen, nur etwas tiefer von den Körbchen her (Merissa paßt in TL, Lucia in HL). Die Erfahrungen hier im Forum beziehen sich meistens auf den blauen Lucia, der deutlich tiefer sein soll als der braune.
"Heut mach ich mir kein Abendbrot, heut mach ich mir Gedanken." - Wolfgang Neuss Bild

Right where it belongs...
Meine aktuelle Flohmarktangebote
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 30FF/30G • EU 
Alte BH-Größe: 75E
UBU: 68 • 74 cm
BU: 94 • • 99 cm
 
Beiträge: 10824
Registriert: 11.03.2009
Wohnort: Nürnberg
Danke: 1779835
 
BH-log
Steckbrief

Re: Die Fauve-Halfcups

Beitragvon omega6 » 23 November 2013, 19:03

Lilli-Marleen hat geschrieben:Ich kopiere mal linalis Hinweis aus einem anderen Thread auch noch hierhin:
linali hat geschrieben:Um noch einen kleinen Beitrag zur obigen Diskussion zu leisten, die ich mit Interesse gelesen habe:

The Art of Bra Fitting hat einen interessanten Blog-Eintrag geschrieben, wo sie auf 3 verschiedene "Halfcup"-Schnitte und die Zusammenhänge zwischen Nahtführung und Körbchentiefe/Passform eingeht. Sehr aufschlussreich!


Daß bei Pearl und Sabine die Nähte noch einmal ganz anders sind als bei Merissa und Konsorten, finde ich sehr interessant. Allerdings halte ich auch nicht alle Halfcups mit Merissa-Nähten für gleich, noch nicht einmal den in dem Blog-Eintrag beschriebenen Emmanuelle, noch weniger Lucia oder Aurelia.



JoeHell hat geschrieben:Lucia und Merissa sind auf keinen Fall gleich, das kann ich bestätigen. Aber auch Merissa und Aurelia sind unterschiedlich. Merissa ist flacher geschnitten als Aurelia. Was an Lucia und Aurelia unterschiedlich ist, kann ich nicht mehr genau sagen, da Lucia ziemlich miserabel saß und ich ihn deswegen postwendend zurückgeschickt habe. Ich kann aber mal versuchen, anhand meines Bestandes unterschiedliche "Familien" zu identifizieren, falls Interesse besteht.



Lilli-Marleen hat geschrieben:Auja, mach mal!
Ist es eigentlich sinnvoll, das hier im Allgemein-Thread weiterzuführen oder sollte man wie bei den Cleo- oder Freya-Familien einen eigenen Thread anlegen (und am besten die hier eingestreuten Beiträge zu dem Thema rauslösen)? Vielleicht auch getrennt nach Fauve-Halfcups und in Fauve-Balconies?
Ich habe mich das bei meinem Familienbildungsversuch damals (im November) nicht getraut, weil ich mich noch so neu fühlte, aber als Moderatorin könntest Du ja sogar umstellen. (Und vielleicht mache ich dann die nächsten Tage noch einen Thread zu den Balconies auf, die kommen immer zu kurz).

JoeHell hat geschrieben:Was an Lucia und Aurelia unterschiedlich ist, kann ich nicht mehr genau sagen, da Lucia ziemlich miserabel saß und ich ihn deswegen postwendend zurückgeschickt habe.


Meiner Ansicht nach sind die Körbchen bei Aurelia deutlich steiler und er verlangt Volumen vor allem im oberen Cupbereich, während Lucia relativ viel Volumen unten zuläßt und weniger weit hinaufreicht als Aurelia. Ich würde behaupten, daß der Lucia-Schnitt grundsätzlich mit Merissa verwandt ist (nur tiefer), während Aurelia ganz anders ausfällt. Ich habe mir die letzten Tage schon eine Reihe Bilder angeguckt, um zu sehen, ob die V-Nähte von Pearl und Sabine vielleicht auch bei Aurelia vorhanden sind, bin aber je nach Bild zu sehr unterschiedlichen Schlüssen gekommen, das muß man wohl direkt am Objekt machen. Also, nur zu!



Lilli-Marleen hat geschrieben:Ich habe sogar zwei Lucias, allerdings keinen Aurelia, weil der eine ziemliche Katastrophe war, aber einen zunehmend knapper werdenden Merissa.
Und während ich oben noch recht zuversichtlich war, daß man Familien bilden kann, habe ich inzwischen eher den Eindruck, daß das ziemlich ausufert, aber ich fände es schön, wenn sich da etwas Licht ins Chaos bringen ließe.
"Heut mach ich mir kein Abendbrot, heut mach ich mir Gedanken." - Wolfgang Neuss Bild

Right where it belongs...
Meine aktuelle Flohmarktangebote
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 30FF/30G • EU 
Alte BH-Größe: 75E
UBU: 68 • 74 cm
BU: 94 • • 99 cm
 
Beiträge: 10824
Registriert: 11.03.2009
Wohnort: Nürnberg
Danke: 1779835
 
BH-log
Steckbrief

Re: Die Fauve-Halfcups

Beitragvon omega6 » 23 November 2013, 19:04

Lilli-Marleen hat geschrieben:
Flammenlilie hat geschrieben:Aber es gibt wohl zwei Halfcup-Schnitte von Fauve, einmal flacher (Merissa, Marla, Mia) und tiefer (Aurelia, Dali).


Ich will mich nicht auf eine Zahl festlegen, aber ich möchte behaupten, daß es viele Halfcup-Schnitte gibt bei Fauve. India, Merissa, Marla dürften gleich sein und relativ klein ausfallen (1. Schnitt). Mia und Isobel halte ich auch für gleich und für ausgeprägte Breitbrüste geeignet (2. Schnitt). Aurelia und Dali, die etwas schmalere Bügel haben als alle anderen Fauve HCs, die ich kenne, und ein ziemlich steiles Unterkörbchen, stellen eine Variante der größer und tiefer ausfallenden Halfcups dar (3. Schnitt). Coco und Veronique kenne ich nur von wenigen Galeriebildern, aber sie scheinen oben etwas geschlossener zu sein als Aurelia und Dali. Coco könnte z. B. Dominique ähneln mit dem Satinband oben, aber wie sehr weiß man immer nicht (4. Schnitt? oder 4., 5., und 6.?) Dann gibt's noch Lucia (breit und tief, vielleicht ähnlich wie Veronique?), Emmanuelle (ähnlich wie Aurelia und Dali, aber oben nicht so offen) usw. usf.
Im Endeffekt hilft nur probieren und vielleicht vorher mal im Markenforum gucken. Auch was die UBBs angeht, die fallen nämlich auch sehr unterschiedlich aus (wobei die sehr langen deutlich häufiger vertreten sind als regulär ausfallende.
"Heut mach ich mir kein Abendbrot, heut mach ich mir Gedanken." - Wolfgang Neuss Bild

Right where it belongs...
Meine aktuelle Flohmarktangebote
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 30FF/30G • EU 
Alte BH-Größe: 75E
UBU: 68 • 74 cm
BU: 94 • • 99 cm
 
Beiträge: 10824
Registriert: 11.03.2009
Wohnort: Nürnberg
Danke: 1779835
 
BH-log
Steckbrief

Re: Die Fauve-Halfcups

Beitragvon omega6 » 23 November 2013, 19:09

blopp hat geschrieben:ich hatte vor ein paar Tagen entdeckt dass der Merissa, Celine und Alissa HC exakt den gleichen Schnitt haben. In 34DD stimmen beim nachmessen nicht nur alle Maße inkl cuphöhe überrein, auch die Cuptiefe, Bügelweite und die Setzung der Nähte sind exakt gleich. Deshalb würde ich mal behaupten, dass Fauve bei den dreiteiligen HC´s nur das Design variiert. Dass bei 38C die Bügelweite zu 32E merklich variiert scheint mir jedoch logisch



Lilli-Marleen hat geschrieben:
blopp hat geschrieben:Deshalb würde ich mal behaupten, dass Fauve bei den dreiteiligen HC´s nur das Design variiert.


Das stimmt definitiv nicht. Celine und Alissa kenne ich nicht, aber Lucia hat auch sehr ähnlich gesetzte Nähte wie Merissa, fällt aber deutlich tiefer aus. Von Dali und Aurelia, die auch dreiteilig sind, aber sonst in ungefähr gar nichts mit Merissa oder Lucia vergleichbar, mal gar nicht zu reden. Die Erfahrung hier zeigt vielmehr, daß die Fauve-Halfcups (die mit Ausnahme der "Padded Plunges" alle dreiteilig sind) extrem unterschiedlich ausfallen. Guck mal in den Fauve-Allgemein-Thread, da gibt's ein paar Versuche zur Systematisierung, die aber bisher noch alle gescheitert sind.



blopp hat geschrieben:Celine, Alissa und Merissa sind definitiv gleich (obwohl Celine und Alissa nicht im gegensatz zu Merissa nirgends bei den Breitbrustempfehlungen eingetragen ist). Ich würde schätzen, dass das auf Veronique und Marla genauso zutrifft, weil hier auch der Stoff sehr ähnlich ist und sie dadurch mit dem gleichen Schnitt die gleichen Eigenschaften haben sollten (kann ich aber nur spekulieren, da ich weder Maße noch ein Modell in 34DD zur Hand hätte). Beim Dali, Aurelia und Lucia ist der Stoff doch ein deutlich anderer, weshalb das schon alleine zu anderen Trageeigenschaften und Optik führen könnte. Die feste Spitze bei den drei ganz oben genannten Modellen könnte z. B. für stabilere Cups sorgen und so flacher formen.

Es wäre interessant falls man mehr Maße von anderen dreiteiligen HC Modellen von Fauve in 34DD sammeln könnte zum Vergleich (zumindest die Cupmaße).



funky_vaark hat geschrieben:Bestätigung für Marla *ja*



Lilli-Marleen hat geschrieben:In der Galerie wurde aber auch schon gesagt, daß Marla zwar sehr ähnlich ist, aber nicht gleich wie Merissa, noch flacher in Stegnähe, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.
Veronique hingegen hat einer Frau gepaßt, der Marla zu flach war.
Man muß bei Fauve wirklich aufpassen mit Verallgemeinerungen. Ich hatte noch keine zwei Fauve-HCs in der Hand, die wirklich gleich waren (und ich habe eine Menge probiert - aber natürlich nicht alle, mag schon sein, daß es welche gibt, die identisch sind).

Edit: Celine ist übrigens im Breitbrustthread diskutiert worden als Diagnoseinstrument, um mittlere und starke Breitbrust voneinander abzugrenzen. Und Alissa ist fast nicht probiert worden hier im Forum, einer stark ausgeprägten Breitbrust war er zu schmal (wie auch Merissa).



Mosquito Bites hat geschrieben:
Lilli-Marleen hat geschrieben:In der Galerie wurde aber auch schon gesagt, daß Marla zwar sehr ähnlich ist, aber nicht gleich wie Merissa, noch flacher in Stegnähe, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

JoeHell hat das auch im Marla Thread geschrieben - klick



nashira hat geschrieben:Ich habe jetzt zwar Alissa und Celine nicht anprobiert, Abet sonst so ziemlich alle Fauve HCs, die so im sale verfügbar sind. Ich hab noch keine gefunden, die exakt identisch sind. Obwohl alle erstmal vom Schnitt her gleich aussehen. Mini Unterschiede gibt es ganz definitiv und kann man an meinen Galeriebildern auch bewundern. Sie mögen zum Teil recht ähnlich sein. Bisher habe ich noch keine zwei gleichen erlebt. Vielleicht liegt es am Material, ich habe aber eher das Gefühl, dass sie von Modell zu Modell ein kleines bisschen variieren.

*sp*



blopp hat geschrieben:So, es ist offiziell. Ich hab heute meine email von Fauve zurückbekommen. Ich hatte angefragt ob sie wirklich immer exakt den selben Schnitt (Cut) für alle dreiteiligen HC´s verwenden oder ob ich mir das nur einbilde. Es wurde bestätigt - alle dreiteiligen HC´s haben exakt den selben Schnitt (was auch meine Nachmessungen ergeben, da bei 3 HC´s alle Maße auf den mm ident sind - auch die Innennähte und deren Plazierung).

"Dear xxx,

many thanks for your message.

Yes, you are right. We only have one and the same three-part half cup style for all FAUVE products. If you like Merissa, Alissa and Celine, I would recommend you to have a look at our other ranges."


Das heißt das etwaige Abweichungen in der Passform nur von der Stoff-Beschaffenheit oder etwas anderen Verhältnissen in der Kreuzgröße (wenn man im Sale mal 32E statt 34DD erwischt und dann z. B. schmälere Bügel hat) bedingt sind. :)
"Heut mach ich mir kein Abendbrot, heut mach ich mir Gedanken." - Wolfgang Neuss Bild

Right where it belongs...
Meine aktuelle Flohmarktangebote
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 30FF/30G • EU 
Alte BH-Größe: 75E
UBU: 68 • 74 cm
BU: 94 • • 99 cm
 
Beiträge: 10824
Registriert: 11.03.2009
Wohnort: Nürnberg
Danke: 1779835
 
BH-log
Steckbrief

Re: Die Fauve-Halfcups

Beitragvon omega6 » 23 November 2013, 19:10

Vielen Dank an Lilli-Marleen für das Zusammensuchen dieser Infos! *daumenhoch*
"Heut mach ich mir kein Abendbrot, heut mach ich mir Gedanken." - Wolfgang Neuss Bild

Right where it belongs...
Meine aktuelle Flohmarktangebote
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 30FF/30G • EU 
Alte BH-Größe: 75E
UBU: 68 • 74 cm
BU: 94 • • 99 cm
 
Beiträge: 10824
Registriert: 11.03.2009
Wohnort: Nürnberg
Danke: 1779835
 
BH-log
Steckbrief

Re: Die Fauve-Halfcups

Beitragvon Lilli-Marleen » 30 November 2013, 16:02

Und vielen Dank an omega6 fürs Hierherverfrachten!
(Ich dachte ja, Ihr könntest das noch eleganter als über die Zitierfunktion, deshalb habe ich mich da nicht drangemacht, sorry.)


omega6 hat geschrieben:blopp hat geschrieben:So, es ist offiziell. Ich hab heute meine email von Fauve zurückbekommen. Ich hatte angefragt ob sie wirklich immer exakt den selben Schnitt (Cut) für alle dreiteiligen HC´s verwenden oder ob ich mir das nur einbilde. Es wurde bestätigt - alle dreiteiligen HC´s haben exakt den selben Schnitt (was auch meine Nachmessungen ergeben, da bei 3 HC´s alle Maße auf den mm ident sind - auch die Innennähte und deren Plazierung).

"Dear xxx,

many thanks for your message.

Yes, you are right. We only have one and the same three-part half cup style for all FAUVE products. If you like Merissa, Alissa and Celine, I would recommend you to have a look at our other ranges."

Das heißt das etwaige Abweichungen in der Passform nur von der Stoff-Beschaffenheit oder etwas anderen Verhältnissen in der Kreuzgröße (wenn man im Sale mal 32E statt 34DD erwischt und dann z. B. schmälere Bügel hat) bedingt sind. :)


Und danke an blopp fürs Schreiben an Fauve.
Interessant finde ich ja, daß die scheinbar gar nicht wissen, daß die alle anders ausfallen. Ich hatte mich ja bei den Cleos schon immer gefragt, ob System dahinter steckt, daß manche für mehr und manche für weniger Volumen oben gemacht sind, aber vermutlich ist das reiner Zufall (weshalb dann Millie als Zia-Nachfolger bezeichnet wird...). Und bei Fauve ist das dann wohl nicht anders - was ja auch die Schwankungen in der UBB-Beschaffenheit zeigen, das kann ja eigentlich nicht gewollt sein.

Ich habe jetzt noch einmal Photos gemacht, die zeigen, daß die mitnichten gleich ausfallen. Bei Merissa und Bethany (beide in 34DD) sind die Nähte zwar gleich plaziert und daß die Bügel von Merissa schmaler scheinen, mag noch mit dem steiferen Material zusammenhängen, aber die Höhe der Körbchen ist definitiv unterschiedlich:

Bethany und Merissa klein.jpg
Die Bügel liegen innen und unten genau aufeinander, außen ist Merissa eine Spur schmaler.
Bethany und Merissa klein.jpg (97.1 KiB) 4797-mal betrachtet


Und hier sind Emmanuelle und Dominique (beide in 32E):
Emmanuelle und Dominique klein.jpg
Die Bügel liegen genau aufeinander, Dominique hat unter den Bügeln noch ein bißchen zusätzlichen Stoff, deshalb sieht das vielleicht anders aus.
Emmanuelle und Dominique klein.jpg (97.02 KiB) 4797-mal betrachtet

Dominique reicht ebenfalls höher hinauf, hier sind die Nähte aber auch leicht versetzt, was wohl die größere Tiefe von Dominique erklären könnte.
Emmanuelle und Dominique innen  klein.jpg
Emmanuelle und Dominique innen klein.jpg (70.67 KiB) 4797-mal betrachtet


An Unterschiede zwischen Kreuzgrößen glaube ich übrigens nur bedingt. Ich hatte Emmanuelle gleichzeitig in 34DD und 32E da, und die waren wirklich auf den Millimeter identisch (außer UBB natürlich). Dominique hatte ich hintereinander in beiden Größen, und da ist mir auch kein Unterschied aufgefallen.
Ob 38C evtl. anders konstruiert ist, kann ich nicht sagen, da liegt ja auch die D/DD-Schwelle dazwischen (und es werden definitiv weichere Bügel eingesetzt).
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 34 DD(/E) /36D(/DD) • EU 75E
Alte BH-Größe: 85B
UBU: 77 • 85 cm
BU: 99 • 96 • 104 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 1470
Registriert: 13.03.2012
Danke: 98160
 
Erstberatung

Nächste

Zurück zu Fauve