Was würdet Ihr von Busenfreundlicher Kleidung erwarten?

Rund um busenfreundliche (und andere) Kleidung

Re: Was würdet Ihr von Busenfreundlicher Kleidung erwarten?

Beitragvon Sophisticated » 21 Juni 2009, 23:16

Hier

So sitzen H&M-Blusen bei mir auch... ätzend :roll: .


Soll die Kleidung am Trend ausgerichtet sein oder lieber Basics?
Am besten mehrheitlich schlichte Basics, aber in ausgefallenen Farben!

Was haltet ihr von passenden Unterteilen (Hose, Rock) dazu? Auch für kleine und größere Popos?
Man sollte auch die Unterteile in verschiedenen Formen, angepasst an die gängigsten Figurtypen, kaufen können.

Lieber ein Baukastensystem (=verschiedene Blusen und Blazer kombinieren können, auch in den Größen) oder wild durcheinander?
Durcheinander ist ok ;).

Nur ein paar Hauptfarben oder lieber ganz viele?
So viele wie möglich; Basics sollten auf jeden Fall vorhanden sein (schwarz, weiß, grau....).

Wie würdet ihr ein Größensystem wollen? Ähnlich wie Bravissimo (z. B. Gr 38/Großer Cup) oder ganz anders?
Die Einteilung bei Bravissiomo ist ok, allerdings sind mir die Kleider zu groß... es sollten auch die Frauen mit einer Taille <67 cm berücksichtigt werden. Dann könnte ich auch Blusen kaufen die nicht in der Taille zu weit sind wenn sie oben passen....

Wenn es Kollektionen gibt, reichen dann zwei (Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter) pro Jahr?
Ja

Wie lange dürfte die Lieferzeit maximal sein? (also für die Einfraufertigung, keine Industrie)
Max. zwei Monate

Einzelanfertigungen: neee, brauche ich nicht ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 68
Registriert: 27.04.2009
Danke: 0 • 1
 

Re: Was würdet Ihr von Busenfreundlicher Kleidung erwarten?

Beitragvon artalia » 22 Juni 2009, 07:14

Atte hat geschrieben:
• Wie würdet ihr ein Größensystem wollen? Ähnlich wie Bravissiomo (z. B. Gr 38/Großer Cup) oder ganz anders?

Die Größen von Bravissimo finde ich schon gut, aber vielleicht könnte man noch zusätzlich die Taille als Größenangabe hinzunehmen?

*daumenhoch*
Meine Brüste sind 23 Jahre alt und tragen z.Z. besonders gerne diese BHs:
Fantasie Anna 30FF, Panache Cleo Brooke 32F
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32F • EU 65H, 70G
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 72 • 80 cm
BU: 95 • 94 • 99 cm
Schwanger: Nein. • am Stillen: Ja.
 
Beiträge: 333
Registriert: 31.10.2008
Wohnort: Hessen
Danke: 0 • 5
 
BH-log

Re: Was würdet Ihr von Busenfreundlicher Kleidung erwarten?

Beitragvon Akelei » 22 Juni 2009, 09:28

Mir wäre an busenfreundlicher Kleidung wichtig ...
* ... dass sie genug Platz für die Oberweite läßt und trotzdem die Taille betont. Nichts ist ärgerlicher, als wenn man ein Oberteil zwei Größen größer kaufen muss, nur damit die Brust hineinpaßt und dann alles am Bauch viel zu weit ist.
* ... dass für das Vorderteil mehr Länge eingeplant wird. Viele meiner T-Shirts haben Falten am Rücken und vorne blitzt trotzdem der Bauch raus, einfach weil Vorder- und Rückteil gleich lang sind und durch die große Brust aber der Stoff vorne mehr Weg braucht bis unten. Sieht einfach doof aus, wenn die Brust das T-Shirt nach oben zieht.
* ... dass die Knöpfe richtig verteilt sind. Witzigerweise ist bei allen Blusen ein Knopf über dem Busen und der nächste darunter. So stehen Blusen immer gerade am Busen auf. Meine Schwester hat sich inzwischen Druckknöpfchen in ihre Blusen genäht um diese zwischen den beiden Brustknöpfen auch zu zu halten. Ich habe noch ein Knopfloch dazwischen gefügt und habe nun eben über den Busen hinweg immer drei Knöpfchen dicht beeinander. Vielleicht sieht auch ein einzelner leuchtender Knopf direkt auf der größten Erhebung albern aus, aber dass noch niemand geändert hat, dass die Blusen immer einen Blick auf den BH zulassen, wundert mich.
* ... dass der Blick nicht auf die Brust, sondern eher auf Taille, Schultern, ins Gesicht, ... gelenkt wird. Eine Zeit lang versuchte ich von der großen Oberweite mit Rüschchen, großen Kragen, Kräuselungen, etc. abzulenken, bis ich darauf kam, dass gerade damit die Brust betont wird. Also, alle Gestaltungselemente, die den Oberkörper strecken (z. B. Längsnähte) und von der Oberweite ablenken fände ich hilfreich.
* ... dass Ärmellängen entsprechend lang sind. Mir sagte eine Stilberaterin, dass Ärmel, welche direkt in Busenhöhe enden (also die typisch einfachen T-Shirts), indirekt eine Linie direkt über den Busen ziehen und somit den Blick dorthin lenken. Besser sind 3/4-lange Arme, die dann irgendwo bei der Taille den Strich ziehen.
* ... dass der Stoff blickdicht/dick genug ist. Schrecklich finde ich ganz dünnen Stoff, bei dem die Brustwarze durchdrückt (falls nicht schon plattgequetscht vom BH) oder bei dem man den kompletten BH sieht. Häufig ist es ja so, dass der BH recht eng sitzt, damit er auch wirklich die Brust tragen kann, wenn dann jeder die Röllchen sieht, die sich dadurch bilden können, sehe ich nicht nur aus, als hätte ich viel Oberweite, sondern als wäre ich auch noch dick.
* ... dass der Ausschnitt entsprechend ist. Der Ausschnitt sollte nicht zu tief sein, nichts finde ich unästhetischer als den Blick auf große Brüste samt BH bei fremden Frauen. Aber so ein hübsches Dekollete darf gerne betont werden und so der Ansatz der Brust auch noch sichbar sein. Andersrum ist ein Ausschnitt direkt am Hals auch nicht geeignet, weil dann die Brust optisch aussieht, als ginge sie von der Brustwarze bis zum Hals hoch. Daher Ausschnitt nicht zu viel und nicht zu wenig.
* ... dass man durch den Ärmelausschnitt nicht reinschauen kann. Dadurch, dass im Umfang vorne mehr Stoff gebraucht wird, gibt es manchmal Tops, wo man unterm Arm sehen kann, was für ein BH diejenige trägt und sogar manchmal auch noch die Hälfte vom Busen (je nachdem wie der BH sitzt). Das Kleidungsstück sollte nicht nur vorne gut sitzen, sondern auch unter dem Arm, dass ich wirklich ganz angekleidet bin.

Für kleinbusige Frauen sind die Ansprüche wahrscheinlich gerade andersrum. Meine Anmerkungen waren aus der Sicht mit viel Oberweite.
Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 40
Registriert: 03.01.2009
Wohnort: Stuttgart
Danke: 0 • 0
 

Re: Was würdet Ihr von Busenfreundlicher Kleidung erwarten?

Beitragvon Zasette » 22 Juni 2009, 11:02

Für kleinbusige Frauen sind die Ansprüche wahrscheinlich gerade andersrum. Meine Anmerkungen waren aus der Sicht mit viel Oberweite.


hmm also ich mag meine Busen (ja der ist auch groß) und ich betone ihn gerne, sogar sehr gerne.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 36G (?) • EU 80 ???
UBU: 80 • 86 cm
BU: 109 • 111 • 116 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 93
Registriert: 11.06.2009
Danke: 0 • 1
 

Re: Was würdet Ihr von Busenfreundlicher Kleidung erwarten?

Beitragvon Nanna » 22 Juni 2009, 16:06

Leute ihr seit echt super *zusammen*

Ihr wisst gar nicht wie viel ihr mir helft.

Akelei mir hilft es trotzdem, deine Wünsche zu erfahren. So kann ich einfach drauf eingehen. Nicht jeder will seinen Busen betonen, also wird es auch Dinge geben die eher schlicht sind.
Wenn ich ohne Großbuchstaben schreibe, hab ich Junior auf dem Arm und tippe Einhändig :)
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK  • EU gibts nix
UBU: 73 • 78 cm
BU: 106 • • 109 cm
Schwanger: • am Stillen: seit Oktober 2010 :)
 
Beiträge: 1209
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Nürnberg
Danke: 0 • 9
 
BH-log
Erstberatung

Re: Was würdet Ihr von Busenfreundlicher Kleidung erwarten?

Beitragvon Atte » 22 Juni 2009, 20:00

Akelei, das sind alles Punkte, die ich auch immer wieder bemängele (vor allem an Blusen), aber ich hätte das nie so zusammenfassen können. *daumenhoch*
Bist du neu hier?
> Einführung ins Forumund unsere Regeln.
> Infos über alle Arten von Bhs im Brawiki.
> Deine Bhs passen nicht richtig? Erstberatung.
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 32G • EU 
Alte BH-Größe: 80 F
UBU: 72 • 76 cm
BU: 96 • 102 • 106 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 9343
Registriert: 12.01.2009
Wohnort: LEV
Danke: 321611
 
BH-log

Re: Was würdet Ihr von Busenfreundlicher Kleidung erwarten?

Beitragvon artalia » 24 Juni 2009, 08:21

Ich kann auch vielen Punkten von Akelei zustimmen, obwohl ich eine wesentlich kleinere OW habe. Vor allem bei den Knöpfen an der Bluse.. :lol:
Meine Brüste sind 23 Jahre alt und tragen z.Z. besonders gerne diese BHs:
Fantasie Anna 30FF, Panache Cleo Brooke 32F
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32F • EU 65H, 70G
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 72 • 80 cm
BU: 95 • 94 • 99 cm
Schwanger: Nein. • am Stillen: Ja.
 
Beiträge: 333
Registriert: 31.10.2008
Wohnort: Hessen
Danke: 0 • 5
 
BH-log

Re: Was würdet Ihr von Busenfreundlicher Kleidung erwarten?

Beitragvon Pucki55 » 24 Juni 2009, 21:45

Also da ich schon zum älteren Semester gehöre, große Oberweite habe, fast keine Taille aber fast keinen Hintern dafür BAuch wäre eine Kollektion die ich von BAsics mit ein paar ausgelippten Sachen aufpeppen kann für mich Ideal. Größensystem wäre hilfreich, da ich dann immer weiß welche Größe ich bestellen bzw. kaufen muss. Kann ja sein dass Nasria (hihi) mal nen Vertreter hat der mir verkaufen soll und net soviel davon versteht. Ich würde auch mal ne Hose oder ein KLeid nach Maß anfertigen lassen und darauf könnt ich auch mal 2 Monate warten. Stoffauswahl im Laden würd ich nur Muster vorschlagen wegen der Lagerkapazitäten. Ich zah auch gern paar Euros mehr wenn ich direkt probieren und mitnehmen kann. Versand ist ok aber manchmal wenn es nicht passt das zurücksenden gefällt mir halt nicht so gut. UNd ich stell mich gerne als Model zur Verfügung :lol: Ach ja ne Bluse die sitzt und net aufspringt wär mal was neues....
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 40 G • EU 105 DD
UBU: 101 • cm
BU: 121 • • cm
 
Beiträge: 12
Registriert: 21.06.2009
Wohnort: Nürnberg
Danke: 0 • 0
 

Re: Was würdet Ihr von Busenfreundlicher Kleidung erwarten?

Beitragvon Bleichi » 24 Juni 2009, 22:09

Selbst ich habe manchmal Probleme mit Blusen! Für die Oberweite bräuchte ich laut Tabellen eine 36. Aber eine Bluse in 36 ist viel zu groß!! Eine Bluse in 34 passt super. Aber da spannen die Knöpfe an der Brust O.o Und ich habe definitiv KEINE große Oberweite!! *motzen*
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30D • EU 65D
UBU: 65 • 72 cm
BU: 81-82 • • cm
 
Beiträge: 181
Registriert: 28.01.2009
Wohnort: Berlin
Danke: 0 • 0
 

Re: Was würdet Ihr von Busenfreundlicher Kleidung erwarten?

Beitragvon Aqua » 24 Juni 2009, 22:45

Die anderen haben schon ganz viel zu deinen Fragen gesagt, deshalb werde ich es nicht wiederholen, allgemein stimme ich ihnen zu :-)

Was ich mir persönich wünschen würde, wären unterschiedliche Oberteilenlängen. Ich bin relativ groß (1,75m) und habe einen langen Oberkörper und bin ziemlich schlank (wenn man sich so Proportionen anschaut). Meistens trage ich die Größe 38 (M/L, aber manchmal auch S). Vom Busen her eher L, von der Tailie eher S/M, aber von der Länge musste es schon was zwischen L/XL sein (also 40 oder 42), das ist wiederum viel zu weit. Wenn ich z. B. Blusen kaufe, sind sie oft am Busen angespannt, an der Tailie zu weit und dann allgemein zu kurz, so dass die Luft immer von unten kommt und es meinen Nieren kalt ist, ich habe nur wenige Oberteilen, wo das Problem nicht vorkommt. Das sind einfach ganz andere Proportioinen, wenn man sich eine Frau mit 1,60m und eine mit 1,75m Größe anschaut. Und wenn dazu noch etwas Busen kommt, rutscht das Oberteil noch mehr nach oben hoch und ist somit noch kürzer. Also ist vielleicht nicht direkt busenfreundliche Kleidung, aber bestimmt busenfreundinnenfreundliche Kleidung *undweg*
Bist du neu hier?
> Einführung ins Forum und seine Regeln
> sowie BraWiki (Wissensammlung über BHlogie) und Erstberatung
sind ein guter Start!
> Allgemeine E-Mail: admin@busenfreundinnen.net
Benutzeravatar
Administratorin
BH-Größe: UK 36E • EU –
Alte BH-Größe: 75–80C
 
Beiträge: 11542
Registriert: 23.05.2008
Wohnort: Gdańsk / Polen
Danke: 438773
 
BH-log
Steckbrief

VorherigeNächste

Zurück zu Kleidung