Welche Mütze?

Rund um busenfreundliche (und andere) Kleidung

Re: Welche Mütze?

Beitragvon Aqua » 17 Dezember 2009, 15:10

Und was macht ihr mit den Haaren unter der Mütze? Für mich ist es immer das Problem, eine ordentliche Frisur daraus zu bekommen. Ich hatte bis vor kurzem sehr kurze Harre (3mm) und habe sie dann wachsen lassen, aber ich habe nicht so viel Erfahrung mit so langen Haaren und nun weiß ich nicht, was ich mit ihnen machen soll, wenn ich eine Mütze trage, damit es ordentlich aussieht und damit sie auch danach nicht so schlapp aussehen. Mein Kopf ist schon relativ förmig (hinten), aber das Gesicht schon oval mit "dicken" Wangen (nicht so gute Bezeichnung, aber man sieht bei mir die Wangenknochen nicht so gut). Ich habe keinen Pony, der unter die Mütze rausschauen könnte. Ich trage meistens viel um den Hals (einen langen Schal o. ä.), so dass die Haare sich darauf irgendwie verteilen. Ich habe keine Idee, was für ne Mütze mir am besten passen würde (von der Form her, abgesehen vom Stil). Normalerweise trage ich ganz klassische Strick-Mützen, finde es aber manchmal schon etwas langweilig.

Ich habe heute ein paar verschiedene ausprobiert (bei NY), aber mir hat nichts so wirklich gefallen, vielleicht deshalb weil ich nicht wusste, was ich mit den Haaren machen soll. (Die Haare reichen gerade bis Schulterblättern, werde sie aber die nächsten Tage ein bisschen kurzen lassen, weil die Spitzen schon sehr strapaziert sind.)
Bist du neu hier?
> Einführung ins Forum und seine Regeln
> sowie BraWiki (Wissensammlung über BHlogie) und Erstberatung
sind ein guter Start!
> Allgemeine E-Mail: admin@busenfreundinnen.net
Benutzeravatar
Administratorin
BH-Größe: UK 36E • EU –
Alte BH-Größe: 75–80C
 
Beiträge: 11542
Registriert: 23.05.2008
Wohnort: Gdańsk / Polen
Danke: 438773
 
BH-log
Steckbrief

Re: Welche Mütze?

Beitragvon helene » 17 Dezember 2009, 18:16

Ich trag die Mütze auch eher hinten. Stirn bedeckt sie nicht, aber die Ohren. Stirn stört mich nicht so. Die Haare stopf ich einfach hinten in die Mütze. Bei meinem größeren, festeren Beanie kann ich auch Pferdeschwanz drunter tragen, ohne dass das auffallen würde. Manchmal zwirbel ich sie auch so zusammen, die Haare. Grad bei Baretts und Beanies kann man die Haare gut unterbringen, weil solche Mützen am Bündchen fest sind, aber sonst Stauraum bieten. Das verhindert auch platte Haare und man hat nicht irgendwo einen seltsamen Hügel...

Mein Vater trägt im Winter immer Hauben, die ihm nicht über die Ohren gehen, find ich auch total sinnlos.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30F, 30FF, 28FF und 32E • EU 
UBU: 70 • 73 cm
BU: 93 • • 96 cm
 
Beiträge: 1168
Registriert: 22.09.2009
Wohnort: Wien
Danke: 1334
 

Re: Welche Mütze?

Beitragvon mondmorgen » 13 Januar 2010, 00:47

Ich bin einer der menschen, die Mützen so gar nicht tragen können weil sie damit gleich aussehen, als wären sie ein bißchen blöd. [...].
Ich mag meinen IQ mit Mützen einfach nicht zu sehr drücken ;)

Ich trag im Winter immer solche Ohrpuscheldinger. Die haben dann auch noch den Vorteil, das ich die Haare offen tragen kann und auf die Weise auch noch den Nacken gewärmt habe :)
Zuletzt geändert von headology am 15 Januar 2010, 18:32, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Formulierung aus political correctness Gründen geändert. Sinn bleibt hoffentlich erhalten.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30FF • EU 65I
UBU: 69 • 76 cm
BU: 92,5 • 96 • 94 cm
 
Beiträge: 109
Registriert: 27.01.2009
Wohnort: Overath
Danke: 52
 

Re: Welche Mütze?

Beitragvon JoeHell » 13 Januar 2010, 01:42

Ich persönlich finde ja, dass diese Dinger eher was für Kinder sind. Ich finde sie an Jugendlichen oder Erwachsenen irgendwie unangemessen. Ich persönlich würde im Leben nicht auf die Idee kommen, mir sowas auf den Kopf zu setzen, zumal für mich der Nutzen auch zweifelhaft wäre, da bei mir die Mütze nicht nur die Ohren, sondern den kompletten Dickschädel wärmen soll. Soll kein persönlicher Angriff sein :)
... bis dass der Steg euch scheidet.
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 32G/34FF • EU 
Alte BH-Größe: 85C
UBU: 76 • 87 cm
BU: 99,5 • • 106 cm
 
Beiträge: 7220
Registriert: 18.05.2009
Danke: 177238
 
BH-log

Re: Welche Mütze?

Beitragvon Kiki » 13 Januar 2010, 09:29

Oh, ich finde, es gibt auch sehr schöne Mützen bzw. Hüte wie z. B. meine fabelhafte Baskenmütze oder auch manche Baseballcaps. Die trage ich gerne mit Pferdeschwanz. Einziges Problem: die Ohren schauen raus und werden eiskalt...
Wenns gar nicht anders geht (unter dem Gefrierpunkt) trage ich so eine "Pan-Flöten-Ohrenklappen-Strickmütze" im bunten Norwegermuster mit Fleecefutter und Kunst-Teddy-Rand. Die past zwar überhaupt nicht zu meinem Stil, aber macht mich Winter-kompatibel. Ach ja, fragt bitte nicht nach meiner Frisur unter bzw. nach dem Ding :roll: ...
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 30H • EU 
UBU: 70 • 75 cm
BU: 98 • • 102 cm
 
Beiträge: 321
Registriert: 15.07.2009
Danke: 4117
 

Re: Welche Mütze?

Beitragvon YSJ » 13 Januar 2010, 15:59

@JoeHell
Auch sowas? :mrgreen:
Bild
Quelle: privat

Also ich finde Ohrenwärmer bequemer zu tragen als Mützen, aber vorwiegend aus Eitelkeit, weil meine Haare unter Mützen aufgrund ihrer Kürze so sehr versteckt sind. Aber ich find meine Kopfhaut so gewärmt genug mit Haaren, nur die Ohren frieren bei kaltem Wind. Da find ich Ohrenwärmer schon sehr praktisch :)
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32D • EU 70D
Alte BH-Größe: 75C
 
Beiträge: 1226
Registriert: 26.11.2008
Wohnort: Hessen
Danke: 15
 
BH-log

Re: Welche Mütze?

Beitragvon JoeHell » 13 Januar 2010, 16:11

Boah, bei dem Anblick gruselts mich, ich kann mir mich gar nicht mit sowas vorstellen. Hoffentlich nimmt mir das niemand krumm ;)

Ich stopfe meine Haare aber auch immer komplett unter die Mütze, ich trage sowieso immer einen Pferdeschwanz so auf halber Höhe am Hinterkopf, und das sieht dann auch ein bisschen doof aus, wenn man da die Beule unter der Mütze sieht und unten hängt dann noch der Rest raus. Außerdem rutscht dann die Mütze immer so nach oben.
... bis dass der Steg euch scheidet.
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 32G/34FF • EU 
Alte BH-Größe: 85C
UBU: 76 • 87 cm
BU: 99,5 • • 106 cm
 
Beiträge: 7220
Registriert: 18.05.2009
Danke: 177238
 
BH-log

Re: Welche Mütze?

Beitragvon mondmorgen » 15 Januar 2010, 13:19

Naja, zum einen stehen mit Mützen nicht, zum Anderen bekomme ich ganz schnell beklemmungen damit und dann hab ich die nach zehn Minuten wieder aus.
Selbes gilt für diese gruseligen Stirnbänder.

Und da ich furchtbar schnell Ohrenschmerzen bekomme, müssen es halt die Puschels sein. Und solange es keine Bärchen, Entchen, Weihnachtsmannbommels oder so sind, finde ich die durchaus tragbar. Besser als ne Mittelohrentzündung auf jeden Fall.

Was ich da noch schlimmer finde sind diese Ohrbeutelchen. Also diese Dinger mit dem Gummizug, die man sich wirklich nur ums Ohr rummacht.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30FF • EU 65I
UBU: 69 • 76 cm
BU: 92,5 • 96 • 94 cm
 
Beiträge: 109
Registriert: 27.01.2009
Wohnort: Overath
Danke: 52
 

Re: Welche Mütze?

Beitragvon headology » 15 Januar 2010, 22:44

Dieses Jahr sind ja so Rundschals (snoods) total in. (Gibt es bei H+M, Pimkie und anderen einschlägigen Bekleidungsketten) Die kann man sich ggf. auch als ne Art Kapuze über den Kopf ziehen. Hat gleich was von Cabriofahren finde ich. ;)

Abgesehen davon hab ich ein Faible für Pelzmützen (Kunstpelz natürlich) - z. B. Schapkas (eigentl. Uschanka, russische Fellmütze, bekommt man hier in Berlin überall wo's Touris gibt). Haben den Vorteil daß man die Ohrenklappen runtermachen kann, wenn es sehr kalt ist, aber nicht muß.

Für den Normalgebrauch finde ich simple, eher voluminöse Mützen mit Breitstrick ganz gut, die nicht eng anliegen, sondern im Nacken zu Falten zusammengeschoben werden. Die stehen eigentlich jedem. (Das nennt man neuerdings Beanie, oder?)

Meine Liebe dieses Winters ist aber eine wollweiße Pudelmütze aus der H+M Männerabteilung (Divided). Ich trage sie manchmal sogar in der Wohnung weil sie so toll ist... :lol:
Follow the tiger rabbit to ★ drueber & drunter
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 32J • EU 
Alte BH-Größe: 36FF
UBU: 75 • 83 cm
BU: 109 • 111 • 118 cm
 
Beiträge: 10459
Registriert: 29.04.2009
Danke: 7591816
 

Re: Welche Mütze?

Beitragvon JoeHell » 16 Januar 2010, 00:37

Also von solchen Ohrbeutelchen hab ich noch nie was gehört... was kann ich mir denn dadrunter vorstellen? *kopfkratz*

Was die Mittelohrentzündungen angeht, gebe ich dir recht. Mit Highlight war ein gerissenes Trommelfell und dadurch ne Woche lang den Kopf schief halten. Außerdem habe ich meine Mitmenschen mit zu lautem Radio und Fernseher terrorisiert und plötzlich sehr laut gesprochen. Wer das einmal durch hat, dem fehlt da jegliches Verständnis dafür, aus Eitelkeit auf warme Ohren zu verzichten ;)
... bis dass der Steg euch scheidet.
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 32G/34FF • EU 
Alte BH-Größe: 85C
UBU: 76 • 87 cm
BU: 99,5 • • 106 cm
 
Beiträge: 7220
Registriert: 18.05.2009
Danke: 177238
 
BH-log

VorherigeNächste

Zurück zu Kleidung