Rainbow-Modelle von Bonprix

Re: Rainbow-Modelle von Bonprix

Beitragvon Dandelion » 25 August 2016, 03:01

kleines Update zu Bonprix, was vor allem Frauen mit großen Brüsten interessieren könnte:

Ich habe mich ergiebig durchs aktuelle Sortiment getestet und gar die Firma angeschrieben und eine sehr nette Antwort erhalten.

Zunächst zu meiner "Testung":
Ich habe mit ungepaddeten BHs (die Rainbow-Modelle) in 95H angefangen und kann zusammenfassen, dass sie sehr unterschiedlich ausfallen - viele waren mir im Cup etwas zu klein, aber einzelne sogar so groß, dass ich mit dem Band auf 90 runtergehen konnte (90H).
Sie sind zwar aus Synthetik (ich bin sonst der "Baumwollmensch"), aber so luftdurchlässig, dass das Tragegefühl sehr angenehm ist.
Alle (von mir probierten) sind eher "plungig" geschnitten (was mir sehr entgegenkommt), die Bügel sind flexibel und dünn, kein Pieken, kein Seitenproblem, die Bänder sind für mich "Zauberbänder" - sie sind sehr dehnbar, bleiben aber an Ort und Stelle (95er Bänder sind mir sonst eigentlich zu weit).
Sieben Modelle habe ich behalten, rundum bequeme BHs für jeden Tag, die ich gar nicht spüre.

Weil ich ziemlich begeistert war, habe ich als nächstes gepaddete Bon Prix Modelle getestet.
Auch hier fallen die Größen total unterschiedlich aus - behalten habe ich ein Modell in 95H und zwei Modelle in 95G (!). Die beiden BHs mit Cup G fallen fast größer aus als das H-Modell.
Leider sind auch diese BHs aus reiner Synthetik, aber es geht ... .
Die gepaddeten Modelle nennen sich "Schalen BHs" und ich bin "hin und weg" - sie sind total leicht, machen eine sehr schöne Brustform (nicht knallrund, auch nicht spitz - irgendwie "natürlich"). und heben die Brust sehr gut an (deutlich besser als meine Ewa Michalak BHs - S, Pl und SF in den Ewa-Größen 95GG, 90HH und 90J; meines Gefühls nach stimmen Ewa in 95GG und Bon Prix 95H ungefähr überein)
Alle drei Schalen BHs sind ebenfalls eher "plungig" geschnitten - kein Stechen der Bügel, kein Seitenproblem, kein Einschneiden irgendwo und sie haben auch diese "Zauberbänder".

All diese BHs sind nichts für Frauen, die lange, starre Bügel, hohe, breite, eng anliegende Stege, feste Bänder und starke Einschnürung bevorzugen!
Diese BHs merkt man gar nicht und ich denke, dass viele Frauen das (auch) suchen.

Bon Prix kenne ich schon lange, allerdings habe ich früher stets die falsche Größe getragen. Mit (annähernd) der richtigen Größe sind diese BHs unschlagbar bequem und die Schalen BHs toppen von der Brustform alles, was ich sonst getestet habe.

Bei der Recherche zu Bon Prix fiel mir auf, dass viele BHs gar nicht richtig gelistet sind - es gibt z. B. mehr H-Cups als die, die erscheinen, wenn man den Button "Cup H" drückt.
Zudem habe ich ausgiebig Bewertungen studiert - es gibt ganz viele Frauen, die sich durchaus bewußt sind, dass sie größere Unterbrustbänder nehmen, nur damit die Cups noch passen und genau dieses Problem in ihren Rezensionen immer wieder beschreiben. I und J- Cups werden oft gewünscht und zwar bei allen Unterbrustbandgrößen.
Für mich wäre der Bereich 90I und 85J sehr interessant, aber das gibt es seltenst (habe ich bislang noch nicht testen können). Meine Tochter trägt allerdings 70/ 75 G/ H und da ist die Auswahl deutlich größer - sie hat sich komplett neu mit Schalen-BHs von Bon Prix eingedeckt.

Also habe ich Bon Prix angeschrieben und beides geschildert.
Sie haben prompt reagiert und die Bhs richtig gelistet (jetzt sind es 6 mehr in Cup H, zur Zeit 18 Modelle insgesamt, z.T. in unterschiedlichen Farben) und mir ebenfalls geschildert, dass sie anstreben, größere Cups zu produzieren.
Meines Wissens nach gab es erst ein einziges Modell mit Cup I und das ist jetzt ausverkauft.

Fazit:
Ich selbst kann viele Marken (darunter leider auch Ewa Michalak) gar nicht (lange) tragen, weil sie mir mit der Zeit einfach weh tun (auch wenn sie perfekt passen) und ich nur noch froh bin, wenn ich sie endlich ausziehen kann. Mir sind sie "zu starr", zu bedeckend, zu einschnürend, "zu schwer", zu breitbügelig, "zu mächtig" ... .
Vermutlich haben einige Frauen mit großen und sehr großen Brüsten (und großen Unterbrustbändern) da ganz andere Probleme als Frauen mit kleineren Brustgrößen (?). Oder es sind einfach persönliche Vorlieben (?).

Allerdings gilt auch für Bon Prix, dass man sich "durchtesten" muß - die einzelnen Bhs fallen sehr unterschiedlich aus, was Größe und Brustform anbelangt - es gibt immer wieder identische Modelle in neuen Farben und Mustern.
Aber genau das bietet ja letzlich auch eine Auswahl an.
Von meinen früheren (falsche Größe und dann oft noch Minimizer) Bon Prix BHs weiß ich, dass sie quasi unkaputtbar sind (ich hatte nie das Problem mit heraustretenden Bügeln oder "schwächelndem" Material, auch die Bänder blieben, wie sie waren). Ob das für meine neuen Modelle gilt, kann ich noch nicht beurteilen.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38H/ HH • EU 85K/ 90H
Alte BH-Größe: 85J-95F, was es halt so gab
UBU: ca. 85cm • ca. 95cm cm
BU: 123 • 126 • 130 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 387
Registriert: 15.04.2016
Danke: 7230
 

Re: Rainbow-Modelle von Bonprix

Beitragvon Kaylin » 25 August 2016, 17:28

Also - was ich als allererstes wirklich toll finde ist, daß offenbar darauf eingegangen wurde, daß nicht alle BHs, die es mit H-Cup gibt, auch so gelistet wurden. Das ist mir nämlich neulich auch aufgefallen und es hat mein Schauen dort deutlich erschwert.

Unterschreiben kann ich außerdem - ich hab inzwischen auch zwei, drei Modelle probiert bzw gesehen, weil meine Mum immer mal welche mitbestellt hat - daß sie sich sehr angenehm und leicht tragen. Die Bänder sind extrem dehnbar, damit definitiv gemütlich. Ob sie hochrutschen oder nicht, konnte ich auf Dauer nicht testen, da mir leider keiner der BHs, die ich probierte, gepaßt hat.

Was ich sagen kann ist, daß ich mich definitiv nicht gehalten fühlte. Heben tat keiner der drei BHs, die ich probierte, auch nur ansatzweise besser als mein Bustier von C&A. Ich hab eben schon geschaut - leider hab ich von dem einzigen mit Galeriebildern kein T-Shirt-Foto, so daß ich hier im offenen Bereich Vergleichsbilder einstellen könnte. Denn das hätte ich wirklich gern getan.

Als gemütlicher Daheimbleibe-BH (das hab ich ja an anderer Stelle auch schonmal geschrieben) würden aber definitiv alle taugen, die ich gesehen habe, wenn, ja - wenn es sie noch ein Cup größer gäbe. Denn meiner 85H/40GG/EM 95GG- Oberweite hat 95H leider nicht so wirklich gepaßt :(

Je nach Anspruch sind die Bonprix-BHs aber sicherlich einen Blick wert.
"They might or they might not," said Winnie-the- Pooh. "You never can tell with bees." [A.A.Milne, Winnie-The-Pooh]
Benutzeravatar
Redakteurin
BH-Größe: UK 38H/40GG • EU -
Alte BH-Größe: 95/100/105 D
UBU: 93 • 103 cm
BU: 123 • 125 • 137 cm
 
Beiträge: 2218
Registriert: 08.05.2012
Danke: 52193
 
BH-log
Erstberatung

Re: Rainbow-Modelle von Bonprix

Beitragvon Dandelion » 25 August 2016, 20:32

nur kurz zum Thema Hebung:

Ich habe ja einige neue Modelle (auch andere Marken) und ich war mir selbst überhaupt nicht mehr sicher, welcher BH unter meinen Kleidern (weit ausgeschnittener Empirestil, d.h. oben enger geschnitten und hoch angesetze Taille) nun am besten aussieht, also mußten alle greifbaren Leute ihre Einschätzung abgeben (Freundinnen, Nachbarinnen, Mutter, Töchter, Mann).

Alle meine neuen BHs waren "tauglich", d.h. sie hoben die Brust deutlich über diese Naht (außer den meisten von mir getesteten englischen Marken, die ich aber nicht behalten habe).

"Gewonnen" hat eindeutig der halbversteifte Gaia Stefania (polnische Marke), aber direkt danach folgten alle drei gepaddeten Bon Prix Modelle, danach folgte der Ewa SF..

PL und S von Ewa lagen in den Bewertungen ungefähr gleich mit den ungepaddeten Bon Prix Modellen und dem soften Gaia Mirabell.
Laut Aussagen meiner "Bewerter" war die Hebung durchweg bei ihnen nicht so krass wie bei den oben genannten Modellen.
Die Brustform war Geschmackssache - die Ewas PL und S wurden von den meisten meiner Leuts als zu rund (unnatürlich rund - bei 40J ist es ja keine Apfelform mehr, eher eine Form von zwei Fußbällen ... ) empfunden.
Die Formen der ungepaddeten Bon Prix BHs wurden ganz unterschiedlich bewertet (eher rund als spitz, aber deutlich "natürlicher").
Mir selbst ist nicht aufgefallen, wie unterschiedlich von der Form her die einzelnen ungepaddeten BHs doch sind/ auf andere wirken - ich fand sie alle weitgehend ähnlich: kein BH machte die von mir gefürchtete "Ost-West"- Problematik, alle hoben gut über meine persönliche "magische Grenze", alle waren sehr bequem und blieben dort, wo sie bleiben sollten - den ganzen Tag lang.

Ich bin sehr gespannt, wie sich die Cupgrößen bei Bon Prix entwickeln. Zudem hoffe ich darauf, dass die großen Cupgrößen bei Bon Prix nicht mehr so "exotisch" (zum Teil knallbunt, Leomuster, Neonfarben, Herzchen, Dots) ausfallen.

@Kaylin - wir haben ähnliche Maße (ich habe vielleicht ein paar cm weniger) und ein paar von den BHs, mit denen du gut klarkommst, kann ich überhaupt nicht tragen (Panache Tango, Andorra, Elomi generell). Sie schnürten mich in 40 G subjektiv unerträglich ein (obwohl sie "objektiv" paßten) und senkten zum Teil meine Brust ab.

So unterschiedlich können Brüste, Vorlieben und Ansprüche sein.

Wer also breite und lange Bügel sowie recht straffe Bänder und breite, lange Stege braucht/ mag/ gewohnt ist, wird mit Bon Prix nichts anfangen können.
Aber für die Frauen (insbesondere die mit großer Brust), die diese "Enge" (so habe ich es empfunden) nicht gut ertragen können, sollten die Hoffnung nicht aufgeben, dass es doch etwas (mit Bügeln!) gibt, was defintiv nicht weh tut und getragen durchaus sehr gut aussieht.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38H/ HH • EU 85K/ 90H
Alte BH-Größe: 85J-95F, was es halt so gab
UBU: ca. 85cm • ca. 95cm cm
BU: 123 • 126 • 130 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 387
Registriert: 15.04.2016
Danke: 7230
 

Re: Rainbow-Modelle von Bonprix

Beitragvon stillesWasser » 3 September 2016, 00:32

@Dandelion: Kannst du bitte noch deine Maße aufschreiben, damit man deine Größenangaben einordnen kann?

Zum Thema Hebung: Wenn ich mich recht erinnere, hat deine Frauenärztin bei dir von sehr festen Brüsten gesprochen. Richtig? Da ist natürlich viel weniger Gewicht zu heben bei gleicher Körbchengröße als bei weicher Brust.

Du schreibst in deinem BHlog:
Die Nahtführung der Bon Prix Modelle ist ganz anders - sie gehen "nach oben", d.h. der BH steigt direkt ab Bügel an (kann man sich das vorstellen?).

Ja, kann man, ein steil ansteigendes Körbchen. Quasi das Gegenteil zu immediate projection.
War das bei allen Rainbow-BHs so, die du probiert hast?
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 34FF, 32G(/GG) • EU 75G/H, 70H/I
UBU: 70,5 • 76,5 cm
BU: 93 • 97,5 • 110 cm
 
Beiträge: 867
Registriert: 18.04.2015
Danke: 31255
 
BH-log

Re: Rainbow-Modelle von Bonprix

Beitragvon Dandelion » 3 September 2016, 02:46

stillesWasser hat geschrieben:@Dandelion: Kannst du bitte noch deine Maße aufschreiben, damit man deine Größenangaben einordnen kann?

Zum Thema Hebung: Wenn ich mich recht erinnere, hat deine Frauenärztin bei dir von sehr festen Brüsten gesprochen. Richtig? Da ist natürlich viel weniger Gewicht zu heben bei gleicher Körbchengröße als bei weicher Brust.

Du schreibst in deinem BHlog:
Die Nahtführung der Bon Prix Modelle ist ganz anders - sie gehen "nach oben", d.h. der BH steigt direkt ab Bügel an (kann man sich das vorstellen?).

Ja, kann man, ein steil ansteigendes Körbchen. Quasi das Gegenteil zu immediate projection.
War das bei allen Rainbow-BHs so, die du probiert hast?


Hallo stilles Wasser,

nein, im Gegenteil, ich habe lt. meiner Frauenärztin extrem weiche Brüste :)
Ich habe gerade alle meine probierten Bon-Prix Modelle in meinem Bhlog verlinkt und beschrieben.

Den Thread zu immediate projection habe ich gelesen, aber leider nicht wirklich verstanden (es kamen ja einige konträre Äußerungen und irgendwann habe ich auffgegeben).

Ich fasse es noch einmal so zusammen, dass man es sich vielleicht einigermaßen vorstellen kann:
ich habe eine sehr große Brust und einen Körper, der dazu nicht wirklich paßt (Kleidergröße ca. 44/ 46, nach BH Größe müßte ich vermutlich 52 tragen).
Nun liebe ich Empiremodelle (eine Quernaht - "Empiretaille" - direkt unter der Brust) und ich muß meine Brust über diese Naht bekommen, sonst sieht es nicht aus.
Dafür brauche ich BHs, die das auch zuverlässig schaffen und die dazu noch megabequem sind und: auch noch die passende Größe haben.

Panache Tango, Andorra und Porcelain sowie diverse Elomi-Modell haben das nicht geschafft - der Busen landete in Höhe der Quernaht und wurde zudem nach Ost und West gezogen (beim Tango war es am schlimmsten, aber die Tendenz war bei allen diesen Modellen).
Mit meinen Ewas (bis auf den SF) bekomme ich die Brust nur ganz knapp über diese Naht, kein Ost-West Problem, dafür viel zu runde und "mächtige" Brüste - optisch grenzwertig.
Mit dem halb gepaddeten Gaia landen meine Brüste weit über dieser Naht und wirken zudem "klein" (also relativ ...^^).
Alle Bon Prix Modelle schafften diese Naht locker, d.h. meine Brust landet mit allen Modellen über dieser Naht, allerdings unterschiedlich hoch.
Allen (von mir behaltenen) Bon Prix BHs ist gemeinsam, dass der Körbchenstoff ab Bügel "ansteigt", das heißt, dass so eine Art "Grundschnitt" / "Grundprinzip" gleich ist (anders als bei Ewa - da geht er zunächst nach vorn), allerdings scheinen noch weitere Faktoren hinzuzukommen, z. B. das Material, das Padding, vielleicht auch die Größe, bzw. das Ausfallen des BHs in der jeweiligen Größe.
Alle von mir behaltenen Bon Prix Modelle (gepaddet wie ungepaddet) lassen meine Brust "kleiner" wirken, keiner formt kugelrund (ich denke, dann wäre dieser "Anstieg" nach oben auch nicht möglich?), aber auch nicht spitz.

Ich habe auch Bon Prix-BHs nicht behalten, die habe ich dummerweise noch nicht beschrieben - dieser z.B: http://www.bonprix.de/produkt/t-shirt-b ... ss-916459/ (95H) hat eine ganz andere Form als die BHs, die ich in meinem BHlog beschrieben habe - den kann ich nicht tragen (er ist genauso bequem wie die anderen, hebt aber nicht so gut, scheint auch einen anderen Grundschnitt zu haben).

Meine Maße: UBU ca. 85-95, BU ca. 124, 127 131 (ich habe mich so oft vermessen und vermessen lassen und jedes Mal kam etwas anderes dabei heraus, vermutlich auch, weil meine Brust so sehr weich ist?)
UK Größen 38HH bis 40G, Ewa 95GG, 90H, 90J - je nach Modell.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38H/ HH • EU 85K/ 90H
Alte BH-Größe: 85J-95F, was es halt so gab
UBU: ca. 85cm • ca. 95cm cm
BU: 123 • 126 • 130 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 387
Registriert: 15.04.2016
Danke: 7230
 

Re: Rainbow-Modelle von Bonprix

Beitragvon Dandelion » 5 September 2016, 08:31

@stilles Wasser
Jetzt habe ich mich nochmal durch den "immediate projection"- Thread gequält ^^ und es (glaube ich) verstanden.
Immediate Projection ist ja nicht eins zu eins mit "mangelnder Steilheit" gleichzusetzen, aber wenn du es "quasi" auf diesen Nenner bringst, dann stimme ich dir zu.

Die Bon Prix BHs, die ich behalten habe, sind allesamt "steil" geschnitten (es ist fast unmöglich, das auf den Bildern im Netz genau zu sehen - erst z. B. neben Ewas gelegt, fällt es ganz deutlich auf).
Allerdings ist es bei den ungepaddeten BHs je nach Stoff so, dass die "Steilheit" getragen dann etwas unterschiedlich ausfällt.
Es korreliert nicht einmal mit der "Dünnheit" des Stoffs (ein anthrazitfarbener, transparenter BH behält seine Steilheit selbst bei meiner Brustgröße komplett, wogegen der lachsfarbene einfach zu dehnbar und gleichzeitig für mich zu klein zu sein scheint), eher mit dem konkreten Material, denke ich.
Die Gepaddeten behalten ihre steile Form ohne wenn und aber (aber nicht alle gepaddeten Bon Prix BHs sind steil geschnitten!).

Bon Prix führt einige BHs, die vermutlich "immediate Projection" haben, aber (ich glaube) aktuell nur einen in Cup H (den habe ich wieder zurückgeschickt, er hebt nicht wirklich, hat auch einen ganz anderen Grundschnitt - aber er scheint sehr beliebt zu sein).

Ein guter Anhaltspunkt zur "Vorselektion" bei Bon Prix sind auch die Rezensionen (mit Vorsicht zu genießen- nicht unbedingt übertragbar und leider nicht immer ausführlich, aber mitunter sind Tendenzen erkennbar).
Wenn einige Frauen schreiben, dass die Körbchen zu groß sind, der BH leicht spitz formt, der Steg "zu niedrig" sei, dann weiß ich, das könnte etwas für mich sein (wirklich "spitz" ist leider keiner, aber glücklicherweise dann in der Regel nicht fußballrund).
Wenn oft beschrieben wird, dass der BH runde Brüste macht, die Brüste gar nach links und rechts zieht (das gibt es wohl auch bei Bon Prix), eher klein ausfällt, dann lasse ich die Finger davon.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38H/ HH • EU 85K/ 90H
Alte BH-Größe: 85J-95F, was es halt so gab
UBU: ca. 85cm • ca. 95cm cm
BU: 123 • 126 • 130 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 387
Registriert: 15.04.2016
Danke: 7230
 

Re: Rainbow-Modelle von Bonprix

Beitragvon müsLi-4 » 6 September 2016, 16:32

Hier nochmal aus meinem BH-Log, habe mich auch durch einige Bonprix Teile getestet:

Also gestern kam meine Bestellung bei Bon Prix an. 12 Teile bestellt, 10 werden wieder zurückgeschickt.
Ich behalte ein Top (das zweite hatte Flecken) und einen Rumschlumpf-BH (nennt sich Entlastungs-BH ohne Bügel bei denen)

Zu den BHs: Ich habe wirklich alle anprobiert, obwohl ich bei dem 3. schon gemerkt habe das ich da mit der Größe einfach nicht hinkomme, aber ich glaubte mich zu erinnern das die wohl in der Größe etwas schwanken deshalb habe ich noch alles probiert.
Größenschwankungen kann ich jetzt keine eklatanten feststellen (hatte 75 und 80 H bestellt) was mir aber aufgefallen ist sind die wirklich sehr unterschiedlichen Materialien, einige UBB waren so fest wie die von meinen Ewas, einige wie Gummi, und somit waren auch die Cups bei einigen sehr dehnbar. Dadurch mögen zwar die Cups größer erscheinen, aber der Form kommt das so ganz und gar nicht zugute.

Bei einigen Modellen hatte ich auch echt Angst um die Träger. Die waren teilweise aus so dünnem, minderwertigem Material gefertigt, dass ich echt befürchtete die reißen gleich wenn ich das Gewicht meiner Brüste daranhänge. Zum Glück ist nix passiert *willnichtsehen*

Andere Modelle waren von der Verarbeitung bzw. dem Material echt in Ordnung, und somit für den Preis echt OK. Nur eben mit der Größe war ich noch weit entfernt von passend. Bei den meisten Modellen stand der Steg mindestens so weit ab, wie sich das Brötchen über den Cuprand wölbte :lol:
Ein Modell hätte man als fast passend durchgehen lassen können (Von den meisten Verkäuferinnen hätte ich hier in einem Geschäft wohl gehört: Na sehen Sie mal wie wunderbar der passt und sich an ihre Brust anschmiegt.) Aber von heben war bei dem garnichts zu sehen. Ich hatte noch leichte Abdrücke von Marcie die ich gestern anhatte, die ist im laufe des Tages gestern extrem weit nach unten gerutscht (kein Wunder bei Umzug, tausend Sachen tragen und nie Zeit mal etwas nachzusortieren). Auf jeden Fall waren die Bügel von dem fast passenden BH weiter unten als meine Marcie Abdrücke. Und im Unterschied zu meinen passenden BHs, blieb der auch nicht eine Sekunde in der Brustfalte wenn ich ihn hochschob. Also ein absolutes *möööuuup* (hier bitte gedanklich den Zonk-Sound einfügen) von mir.

Fotos habe ich keine gemacht, da gibt es ja genug von absolut schlecht passenden BHs...

Der "Entlastungs-BH" ist mir auch eher noch zu klein, aber ich habe beschlossen für einen Rumschlumpf-BH ist der für mich ausreichend, und er sieht dafür ziemlich schon aus :) angenehm ist bei dem auch das Innenfutter aus Baumwolle.


Also das wars von meinem Bon Prix versuch. Fazit: Nie wieder, solange sich da bei den Größen nicht noch etwas tut...
Meine Empfehlung für andere mit kleineren Größen die dort fündig werden: viele Bestellen, um die gut verarbeiteten zu erwischen *anprobier*
Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade! :)
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 34HH • EU 
Alte BH-Größe: 85G
UBU: 78 • 86 cm
BU: 110 • 112 • 118 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 230
Registriert: 07.07.2015
Danke: 5121
 
BH-log
Erstberatung

Re: Rainbow-Modelle von Bonprix

Beitragvon Dandelion » 6 September 2016, 21:09

@MüsLi-4

Würdest du die BHs verlinken oder die Bestellnummern kopieren und kurz dazuschreiben, welcher schlecht verarbeitet war, welcher dir fast gepaßt hat?
Auch würde mich intressieren, welches Band du als stramm empfunden hast.
(ich werde ja bei Bon Prix bleiben und deine konkreten Erfahrungen interessieren mich)

Ich kenne jetzt fast alle H-Cups (außer die Bügelllosen, die habe ich gar nicht erst bestellt) und kann das mit den unterschiedlichen Passformen unterschreiben, aber ein schlecht verarbeiteter (meinst du nur die Trägerbreite?) ist mir noch nicht untergekommen.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 38H/ HH • EU 85K/ 90H
Alte BH-Größe: 85J-95F, was es halt so gab
UBU: ca. 85cm • ca. 95cm cm
BU: 123 • 126 • 130 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 387
Registriert: 15.04.2016
Danke: 7230
 

Re: Rainbow-Modelle von Bonprix

Beitragvon Luria » 22 September 2016, 20:18

Jetzt hab ich auch mal eine Reihe von Rainbow BHs mitbestellt .... und bin ähnlich begeistert wie MüsLi *nein*

Die meisten von mir probierten waren in 70E, ich hab aber auch jeweils einen in 70D, 70F und 65G probiert.
Bei fast allen sind die Träger so weit außen, dass es an der Seite sehr reibt (autsch). Die Körbchen fallen in diesem Bereich wohl eher groß aus. Größentechnisch hat mir der in 70D noch am besten gepasst, aber zwischen 70E, 70F und 65G hab ich nicht viel Unterschied gemerkt.
Der Stoff vom oberen Cupteil ist bei einigen Modellen sehr elastisch.
Bei einigen Modellen ist das UBB sehr eng, bei den anderen normal.

Die BHs sind alle sehr bedeckend geschnitten, aber geben kaum Halt und kratzen an der Seite.

Positiv überrascht hat mich dieser gemouldete Plunge. Die Körbchen sitzen besser als ich bei so einem Schnitt erwartet hatte. Allerdings auch nicht gut genug, dass ich ihn behalten würde.

Also gehen alle 7 BHs wieder zurück. Interessiert sich jemand für Galeriebilder? (Wenn nicht, dann spar ich mir die Arbeit) *undweg*
“The best way to stay in shape is a skeleton. Skin also helps. Without those you wouldn’t have any shape at all."
(Welcome To Night Vale)
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30DD/E • EU 
Alte BH-Größe: 75B/C, 80B
UBU: 66,5 • 69,5 cm
BU: 89 • 90,5 • 91 cm
 
Beiträge: 899
Registriert: 08.08.2010
Wohnort: Bayern
Danke: 6460
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: Rainbow-Modelle von Bonprix

Beitragvon karma » 22 September 2016, 20:35

Also vom positiven Überraschungskandidaten gerne, und eventuell ein anderer zum Vergleich? *liebschau* Danke fürs Dokumentieren!
lG karma
If you never did, you should. These things are fun and fun is good. - Dr. Seuss
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30F (ehm. 32F) • EU 
Alte BH-Größe: 75C/80D
UBU: 66 • 74 cm
BU: 89 • 84 • 92 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 4992
Registriert: 23.03.2013
Wohnort: Österreich
Danke: 268699
 
BH-log
Erstberatung

VorherigeNächste

Zurück zu Bonprix